Archiv des Autors: Carl-Hendrik Staal

Günter Oldekamp ist "On"

Web_87R8196

Günter Oldekamp hat seit kurzem eine eigene Internetseite! Auf der Seite www.guenter-oldekamp.de kann man einiges über Günter Oldekamp erfahren. Nicht nur persönliches ist dort zu lesen, auch seine angestrebten Ziele und aktuelle Meldungen werden publiziert. Persönliche Fragen können direkt gestellt werden. Besuchen Sie die Seite und nehmen Sie Kontakt mit unserem Kandidaten auf! Per Mail ist er unter guenter.oldekamp@gmx.de zu erreichen. Er wird Ihnen fachlich und sachlich kompetente Antworten geben!

CDU nominiert Samtgemeindebürgermeisterkandidaten

Mit einem tollen Ergebnis für Günter Oldekamp aus Veldhausen endete die jüngste Mitgliederversammlung der CDU Orstverbände Georgsdorf und Neuenhaus. Von den 50 stimmberichtigten Mitgliedern unterstützten 49 den Vorschlag der beiden Vorstände und votierten für Oldekamp. Unter den weiteren Gästen waren Kreisvorsitzender Reinhold Hilbers und Landrat Friedrich Kethorn, die herzlich von Carl-Hendrik Staal begrüßt wurden. Auch Hr. Münchow von den GN war als Redakteur der örtlichen Presse anwesend. Nachdem die „Formalien“ für den ordnungsgemäßen Ablauf geklärt waren, stellte sich der 52-jährige Günter Oldekamp, der in Veldhausen mit seiner Frau und 2 Kindern zu Hause ist, den Mitgliedern vor. Mit konkreten Vorschlägen z.B. zu Schulen, Vereinen, Haushalten, Zusammenarbeit mit anderen Kommunen und der zukünftigen politischen Arbeit ließ er sein Fachwissen und seine Vorstellungen aus über 35 Jahren Berufserfahrung für die mögliche zukünftige Amtsführung durchblitzen.

Die beiden CDU-Ortsvorstände aus Georgsdorf und Neuenhaus hatten sich vor gut zwei Wochen getroffen, um über einen Kandidaten zu beraten. Harmonisch und ohne jegliche Streitigkeit fiel die Wahl auf Oldekamp und war am Ende einstimmig und einmütig, auch wenn Oldekamp kein CDU-Mitglied ist. Hierzu meinte der Neuenhauser Ortsvorsitzende Staal: „ Gerade dieser Umstand, nicht Mitglied der CDU zu sein, zeigt zum einen Deinen Willen zur überparteilichen Zusammenarbeit, signalisiert von uns als CDU zum anderen aber auch, dass wir den Besten für dieses Amt nominieren möchten. Wir wissen, dass Du nicht nur die Anforderungen für diese wichtige Position erfüllst, sondern sind darüber hinaus auch der Meinung, dass Du dieses wichtige und höchste Amt unserer Kommune bestens besetzen und ausfüllen kannst“.

Auch meldeten sich die anwesenden Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden zu Wort, die die hohe Fachkompetenz  und das Fachwissen von Oldekamp lobten. „Jederzeit hast du für uns ein offenes Ohr und bist uns immer bei den hochkomplexen Aufgaben wie z.B Förderanträge in unseren Gemeinden behilflich“.

Nachdem Günter Oldekamp die zahlreichen Glückwünsche  entgegen genommen hatte, berichtete der Landtagsabgeordnete Hilbers noch zu aktuellen Themen der Landespolitik.

Hoch zufrieden über das tolle Ergebnis schloss Staal die Versammlung mit den Worten: „Lassen sie uns optimistisch in die Zukunft schauen, helfen sie mit und unterstützen wir gemeinsam mit ganzer Kraft unseren Kandidaten Günter Oldekamp“.

Neujahrswünsche & Wachtumzug

Liebe Leserinnen und Leser,

die CDU Neuenhaus wünscht Ihnen und Ihren Familien auf diesem Wege alles Gute und viel Glück im neuen Jahr!

Traditionell machte sich auch an diesem Sylvesterabend wieder der sehr gut besuchte Wachtumzug auf den Weg. Am Uelser Tor traten viele Neuenhauser Bürgerinnen und Bürger den gemeinsamen Weg durch die Stadt an, um die zwei mit Horn und Poncho bestückten "Nachtwächter" Hans-Ullrich Kortmann und Ludwig Ramaker zu begleiten. An bestimmten Stellen stoppte der Zug und das traditionelle Wachtlied wurde gesungen. Natürlich mit dem nötigen Stimmenöl!

Doar kum wij anngetreten, de klok slaat over tien.

Slaapt maar gerust in vreden, wij zullen d`r well to sien.

Maakt deur en vensters dicht, bewaard Uw vuur en licht.

Gij könt slaapen-wij moeten waken, dat is onse plicht

61

Fotos von Christoph Lohuis

Shuttlebus

7

Nach der guten Resonanz im letzten Jahr wird die CDU-Neuenhaus auch in diesem Jahr einen Shuttlebus zwischen den einzelnen Brauchtums- und Weihnachtsmärkten am 30.11.2013 und 1.12.2013 fahren lassen. Sie können dann trotz eines leckeren Glühweins auch noch einen Abstecher zu den anderen Märkten machen. Am Samstag wird der Bus im Halbstundentakt von der Ev. ref. Kirche Lage zur Marktstraße nach Neuenhaus und zurück verkehren. Am Sonntag wird der Bus dann zwischen der Marktstraße in Neuenhaus und der Ev. ref. Kirche in Veldhausen pendeln. Diesen kostenlosen Service bieten wir Ihnen an beiden Tagen in der Zeit von 15:00 – 18:30 Uhr an.

Sommertour

Traditionell führt die CDU-Neuenhaus auch in diesem Jahr wieder eine Sommertour durch. Als Gast wird der Kreisvorsitzende Reinhold Hilbers zugegen sein. Beginnen werden wir am 01. August mit der Besichtigung der Pumpstation, die Neuenhaus vor Hochwasser schützt. Hierzu treffen wir uns um 09:30 Uhr mit dem Fahrrad vor dem St. Vincenz Haus am Dackhorstweg. Mitarbeiter des WAZ werden dann ausführlich zu diesem Thema berichten. Anschließend werden wir eine Betriebsbesichtigung bei der Fa. Voshaar/Palettenwerk durchführen. Zu einem Gespräch mit dem Bauausschuss der ref. Kirchengemeinde Neuenhaus werden wir gegen 12:00 Uhr in der Hinterstraße erwartet. Hier wollen wir uns über die Planung und den aktuellen Sachstand des Gemeindehausneubaus informieren. Auch die Baustelle "Mittendrin" am alten Standort des Gemeindehauses werden wir kurz besichtigen.

Zu einem weiteren interessantem Thema werden wir bei den VBN an der Berliner Straße erwartet. Dort wollen wir mit den Verantwortlichen über Stromlieferverträge und die sich daraus ergebenen Möglichkeiten für die Kommune und die Bürger sprechen. Ab 13:00 Uhr werden wir die Fa. D. Lankhorst/Landmaschinen besichtigen. Abschließend fahren wir durch das Neubaugebiet Hilten, bevor die Sommertour am Nachmittag in Uelsen fortgesetzt wird. Anmeldung nimmt die CDU-Geschäftsstelle in Nordhorn gerne unter der Rufnummer 05921/89245 entgegen.

Besuch aus Polen

Die Vertragsunterzeichnung des Städtepartnerschaftsvertrages mit der Stadt Zelów vor 20 Jahren ist der Anlass, dass eine offizielle Delegation der Partnerstadt aus Polen Anfang Mai in Neuenhaus zu Gast ist. Den Grundstein für diese Freundschaft legten seinerzeit die reformierte und die altreformierte Kirche in Veldhausen. Sie waren es, die die evangelische Kirchengemeinde in Zelów letztendlich auch bei dem Neubau des dortigen Gemeindehauses unterstützten. Ein großer Dank gilt den Organisatoren!
Weitere Infos!

Klausurtagung

Jedes Jahr treffen sich die Mitglieder der CDU-Stadtfraktion zu einer Klausurtagung. Dann werden viele Themen besprochen und beraten. In diesem Jahr haben wir uns mit folgenden Themen auseinander gesetzt:

Kennzahlen, Ziele und Produkte zum Haushalt

  • Sollen eingeführt werden damit Haushalt transparenter und nachvollziehbarer wird
  • Schulung und Beratung für alle Ratsmitglieder
  • Vor- und Nachteile der Doppik

Finanzen/Schuldentilgung

  • Die Stadt möchte die Schulden bis 2017 wieder auf den Stand von 2008 reduzieren
  • zyklische Gewerbesteuer, Auswirkungen auf den Haushalt
  • Investitionsvolumen seit 2001 von 26 Mio., anstieg der Schulden um 3 Mio.
  • Haushaltssicherungskonzept schränkt die Möglichkeiten ein
  • Trotz Wirtschaftskriese Unterstützung der Gewerbebetriebe
  • 70% des Steueraufkommens der Samtgemeindeaufkommens wird durch die Stadt Neuenhaus getragen

Runder Tisch mit den Sportvereinen

  • Federführend wird der Jugend-, Sport- und Kulturausschuss ein Gespräch mit den Sportvereinen über Einsparmöglichkeiten führen
  • Es sollen Ideen für mögliche Einsparungen gesammelt werden
  • Keine generellen Streichungen und Beschneidungen
  • Mögliche Synergieeffekte nutzen
  • Sensibilisierung im Umgang mit Strom, Wasser und Gas

ISEK/Innenstadt

  • Das ISEK unter Beachtung der nötigen Haushaltsmittel zur Antragsreife bringen
  • Absprache mit dem RPA des Landkreises über Möglichkeiten der Finanzierung
  • Erst wenn das Finanzvolumen feststeht, können konkretere Maßnahmen geplant werden, weitere Bürgerbeteiligung/Bürgerversammlung
  • Haushaltskonsolidierung muss im Blickpunkt stehen
  • Öffentliche Planungsausschusssitzung wird vorher abgehalten
  • Bereitschaft der Bevölkerung muss gegeben sein
  • Antrag der CDU zur Erhaltung des Parkplatzes „Farwick“ zwischen den Häusern Strootmann und Timmer
  • Das ganze ISEK ist auf der Homepage der Stadt Neuenhaus für jedermann einsehbar mehr…

Anzeige_McAllister_web

Neue Menüpunkte "Bürgerbote" und "Ratsreport"

Liebe Leserinnen und Leser,

wir möchten sie gerne auf Neuerungen auf dieser Seite hinweisen. Sie finden in der Kopfzeile zwei neue Menüpunkte. Sie können sich ab sofort die Bürgerboten als PDF Datei anzeigen lassen. Unter dem zweiten neuen Menüpunkt "Ratsreport" werden wir aus den öffentlichen Ratssitzungen der Samtgemeinde und der Stadt Neuenhaus berichten. Auch diese Dokumente werden im PDF-Dateiformat angezeigt. Hierfür benötigen sie den Adobe Reader, der kostenlos im Internet erhältlich ist.

Das Haus "Hinken"

Meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser,

„Bei Haus Hinken überstürzt gehandelt!“ So war es in einem Bericht der SPD Neuenhaus in den GN zu lesen. Mit diesem Artikel möchten wir darüber berichten und Transparenz schaffen, welche Gründe für einen Ankauf des Hauses Hinken sprechen.

Warum sind wir der Meinung, dass wir das Haus Hinken kaufen sollten? Ein Zitat aus unserem Bürgerboten vom April:

„Schon im letzten Kommunalwahlkampf hatten wir uns in der CDU als zentrales Thema die Entwicklung der Innenstadt auferlegt. Ein Konzept, ein Gutachten sollte hierfür als Grundlage und sachliche Argumentation dienen. Dies haben wir schon in Auftrag gegeben und es wird noch in Kürze den entsprechenden Gremien vorgestellt. Wir werden es dann den interessierten Einwohnerinnen und Einwohnern von Neuenhaus in einer öffentlichen Bürgerversammlung vorstellen, Anregungen und Einwände aufnehmen und mit einbeziehen. Sorgfältig werden wir prüfen, abwägen, priorisieren und die nötigen Schritte und Maßnahmen daraus ableiten. Wir sind der Meinung, erst wenn wir dies gemacht haben, können wir auch die daraus entstehenden Folgen und Kosten absehen. Und diese werden wir dann je nach Machbarkeit und Haushaltslage darstellen.“ Soweit das Zitat!

Das ISEK wurde erstellt und ist dann in der gut besuchten Informations- und Bürgerversammlung vorgestellt worden. Hierzu hatten wir, die CDU-Fraktion, alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen, um eine sofortige Einbindung in die Entwicklung der Innenstadt für unsere Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. Wir glauben mit Erfolg, denn die ersten Vorschläge von Bürgern aus dieser Veranstaltung sind schon umgesetzt worden.

mehr…